Gebrauchtwagen Autokaufvertrag

Sollten Sie sich gegen den privaten Ankauf eines Autos entschieden haben, besitzen Sie die Möglichkeit einen Gebrauchtwagenhändler aufzusuchen. Der Ruf dieser Händler in Deutschland hat durchaus dubiose Züge - allerdings heißt das nicht, dass man sich auf diese nie verlassen kann. Man sollte bei Abschluss eines Autokaufvertrags mit einem Gebrauchtwagenhändler nur besonders vorsichtig sein. 
Noch mehr als private Verkäufer versuchen diese Händler natürlich Ihre Pkw's loszuwerden. Sie verstehen dabei meist deutlich mehr von Preisentwicklungen als Privatleute und nutzen diesen Vorteil gerne zu Ihren Gunsten aus. Sollten Sie einen Autokaufvertrag für einen Gebrauchtwagen unterschrieben haben und relativ schnell bemerken, dass das gekaufte Fahrzeug erhebliche Mängel aufweist bzw. nicht in der Weise fahrtüchtig ist, wie es Ihnen versichert wurde, haben Sie die Möglichkeit, vom Gebrauchtwagenautokaufvertrag zurückzutreten. 

Step 1: Auswahl
Die erste Hürde auf dem Weg zu einem neuen Auto ist die Selektion und die anschließende Festlegung auf ein Modell. Achten Sie dabei darauf, dass Ihre Bedürfnisse berücksichtigt werden und Sie sich finanziell nicht übernehmen. Es ist im Zweifelsfall besser, ein kleineres Auto zu nehmen, damit aber mögliche Verschuldung zu vermeiden. Gerade beim privaten Ankauf ohne zeitliche Garantie für die Funktionstüchtigkeit des Wagens sollte man bei der Auswahl den Kostenfaktor an die Spitze der Prioritätenliste setzen. Ein optimaler Mix aus Kosten und befriedigten Bedürfnissen sorgt dabei garantiert für die höchste Zufriedenheit bei Ihnen als Käufer.

Step 2: Verhandeln
Nachdem Sie sich für ein Modell entschieden und einen Verkäufer kontaktiert haben, denken Sie daran, dass Sie von privat kaufen. Am Preis, der Ihnen aufgeführt wird, lässt sich also noch eher etwas machen, als wenn Sie bei einem Händler ein Auto kaufen. Die richtige Vorgehensweise in einer Verhandlung ist dabei das A und O. Versuchen Sie nicht, das Auto schlechtzureden, sondern versuchen lieber eine Beziehung zum Verkäufer aufzubauen, um dann zu einem günstigen Zeitpunkt den Preis anzusprechen. Auf diese Weise sind die Erfolgschancen meist größer, als wenn man mit der Tür ins Haus fällt.

Step 3: Abschluss
Hat man all dies hinter sich steht noch die Unterschrift unter den Kaufvertrag sowie die Übergabe des Auto bevor. Achten Sie dabei auf etwaige Mängel am Auto, machen Sie zwingend eine Probefahrt und lassen Sie sich alle notwendigen Bescheinigungen aushändigen. Bedenken Sie, dass das Auto mit dem Bezahlen des Kaufpreises Ihnen gehört und ein privater Autokaufvertrag den Verkäufer meist komplett von der Haftung ausschließt. Ein Rücktrittsrecht haben Sie dann nicht oder nur bei sehr großen Mängeln, die Ihnen jedoch spätestens bei der Probefahrt auffallen sollten.

Hier gibt es zwei Vorgehensweisen

Wenn Sie das Rücktrittsgesuch beim Händler abgeben und nicht klar beweisen können, dass der Mangel schon vorher bestand, so hat der Händler das Recht 10% des Kaufpreises für die entstehenden Unannehmlichkeiten einzubehalten. Der bessere Weg ist die Einschaltung eines Gutachters, der schriftlich bestätigt, dass das Auto in keinster Weise die Qualität aufbringt, die im Vertrag beschrieben wurde. Das hätte zur Folge, dass Sie den kompletten Preis wiederbekommen oder im Zuge einer Wertminderung das Auto behalten, aber einen Teil Ihrer Kaufsumme erstattet kriegen. 


Auch das Widerrufsrecht ist bei einem Autokaufvertrag mit einem Gebrauchtwagenhändler selbstverständlich möglich. Dieses gestattet Ihnen einer Rückgabe des Wagens innerhalb von 14 Tagen ohne eine Nennung von Gründen. In beiden Fällen sollten Sie darauf achten, sich alles schriftlich bestätigen zu lassen. Dies ist zwar gesetzlich nicht vorgeschrieben, bringt aber Gewissheit.


Ein weiterer wichtiger Aspekt, den Sie beim Vertragsabschluss eines Autokaufs eines Gebrauchtwagens beachten sollten betrifft die Vertragsmodalitäten. Bei Händlern ist es normalerweise nicht gängig, sich von der Haftung auszuschließen. Sollte ein Gebrauchtwagenhändler diese Klausel in Ihren Vertrag einbauen lassen wollen, so bestehen Sie bitte auf Ihre Entfernung. Die Unsicherheit bei einem Gebrauchtwagen ist einfach zu groß, um von Beginn an die komplette Verantwortung zu übernehmen.


Ergänzend dazu: Es kommt auch durchaus vor, dass Händler beim Autokauf eines Gebrauchtwagens gänzlich auf einen schriftlichen Vertrag verzichten wollen. Auf diese Weise des Geschäfts sollten Sie sich auf keinen Fall einlassen, weil es Ihnen jegliche Sicherheiten nimmt. Des weiteren sollten Sie auch bei einem Händler immer auf eine Probefahrt bestehen, bei der Sie genau prüfen, ob alle notwendigen Mechanismen funktionieren.

Beispiel Autokaufvertrag hier anschauen und runterladen: